Email an Volker Grau - info@kanarienzucht.de
Startseite

Farbkanarien
  Farbschläge
  Besonderheiten der Farbschläge
  Meine Farbkanarien:
  schwarzrote Farbkanarien
  schwarzkobaltrote Farbkanarien
  aufgehellt rote Farbkanarien
  rezessiv weisse Farbkanarien
  Schauresultate Farbkanarien

Positurkanarien
  Meine Positurkanarien:
  Raza Española
  Gloster

Meine Zucht
  Rundgang durch meine Zuchträume
  Abgabe / Verkauf von Nachzuchten

Kanarienzucht
  Geschichte
  Auswahl der Zuchtvögel
  Vererbung
  Zuchtvorbereitung
  Fütterung
  Licht
  Zuchtablauf
  Beringung
  Absetzung der Jungtiere
  Krankheiten

Mosambikgirlitze
  Mosambikgirlitze

Griechische Landschildkröten
  Mein Weg zu Gr. Landschildkröten
  Zucht und Haltung
  Abgabe / Verkauf von Nachzuchten

E-Mail

Kanarienkrankheiten

Wenn wir als Züchter unsere Vögel regelmäßig beobachten, so fällt uns am Verhalten der Tiere auf, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Die Kanarien sind dann häufig nicht so lebhaft wie gewohnt, sie sitzen häufig aufgeplustert auf der Stangen und nehmen wenig Nahrung auf. Wenn auch noch Durchfall dazukommt, ist höchste Eile geboten. Nur zwei Tage später ist dem Tier meist nicht mehr zu helfen.
Natürlich ist bei ungeklärter Ursache in erster Linie der Tierarzt zuständig, doch gibt es leider zu wenig Tierärzte, die sich auf dem Gebiet der Vogelheilkunde auskennen und bereit sind, schnell zu helfen.
Mein Tipp: Frau Dr. Buschmann, Nachfolgerin von Dr. Jablonski aus Lohne, hat sich auf Vogelkrankheiten spezialisiert und vielen Züchterkollegen helfen können.

Milben und andere Schädlinge: Bactacol oder Ardap, aber Vorsicht, sie enthalten schwere Nervengifte, Nesteinlagen erneuern.
Frontline hat sich bei der Bekämpfung von Blutmilben bewährt.
Verdauungsstörungen und Durchfall: vorbeugend Ropa B ins Körnerfutter und Megabactin von Comed ins Weichfutter - bei Durchfall Perenterol (Kapseln in der Apotheke rezeptfrei) ins Trinkwasser, enthält nützliche Darmbakterien - im Notfall ein Antbiotikum vom Tierarzt holen ( z.B. Multicyclin W).
Luftsackmilben: 2% ige Neguvonglycol-Lösung, äußerlich 1 bis 2 Tropfen auf die unbefiederte Stelle unter dem Flügel am 1., 5. und 9. Behandlungstag. Lösung stellt der Tierarzt her.
Kanarienpocken: vorbeugende Impfung möglich, die Beschaffung des Impfstoffes ist im Moment schwierig, über Frankreich oder Belgien.


[ Kanarienzucht ]

[ Startseite ]


[ Farbkanarien ]       [ Positurkanarien ]       [ Kanarienzucht ]       [ Mosambikgirlitze ]       [ Griechische Landschildkröten ]
www.kanarienzucht.de - Farbkanarien und Positurkanarien, Griechische Landschildkröten - Volker B. Grau